13. mai 2017

Europaallee – Schweizer Mountain View von Google

Google wächst auch in der Schweiz weiter: 2004 eröffnete Google ihre ersten Büros ausserhalb den USA am Limmatquai in Zürich, später zogen sie in das Hürlimann Areal. Im Januar hat Google neue Büros in der Sihlpost bezogen, weitere sollen bis 2020 3’000 zusätzlichen Angestellten einen Arbeitsplatz an der Europaallee bieten (MatthiasChapman/ Tina Fassbind, Das sind die neuen Google-Büros in Zürich, Tagesanzeiger, http://www.tagesanzeiger. ch/zuerich/stadt/das-sind-die-neuen-googlebueros-in-zuerich/story/27162524, 17.01.2017). Weltweit bekannte Google-Produkte werden in Zürich (weiter-) entwickelt, wie z.B. Google Search, Google Maps, Youtube, Gmail, etc.; neu auch maschinelles Lernen im Forschungsteam «Google Europe» (Rafael Zeier, Entwickler: Was Google in Zürich produziert, Tagesanzeiger, http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/ stadt/das-stellt-der-konzern-in-zuerich-her/story/ 22757624, 17.01.2017).
Gemäss Patrick Warnking (Direktor Google Schweiz) ist Zürich der ideale Standort für Google. Als Standortvorteil nennt Google den hohen Bildungsstandard in der Schweiz, insbesondere an der ETH Zürich und EPFL Lausanne, sowie die Förderung von Talenten, innovative Geschäftsmodelle und die «Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in Zusammenarbeit mit den Schulen von Zürich» (Chapman/Fassbind). Die Schweizer Infrastruktur ist auch ein ausschlaggebender Punkt dafür, dass Google ihren Campus weiter ausbaut (André Müller, Google kam wegen der guten Stromversorgung hierher, NZZ, https://www.nzz.ch/zuerich/neuer-standort-an.-.der-europaallee-google-kam-wegen-der-guten-stromversorgung-hierher-ld.140361,18.01.2017). Google fördert mit der Ansiedlung von Fachkräften den Standort Schweiz (Müller). ICT-Unternehmen empfinden insbesondere die Masseneinwanderungsinitiative sowie das Arbeitsgesetz der Schweiz (z.B. Bewilligungen für Sonntagsarbeit) als Standortnachteil (Müller). Auch auf die Schweizer Start-up- Szene wirkt sich die Präsenz von Google aus: Einerseits können sich Start-ups bei der Anstellung von Entwicklern nur schwer gegenüber Google durchsetzen. Andererseits fördert Google Start-ups mit Programmen wie «Google for Enterpreneurs» und anderen Dienstleistungen (vgl. LES Newsletter 1-16, Google wird zu Alphabet).